Vereinsgeschichte

Vereinschronik
 

Inhalt:
Gründungszeit
Jahreshauptversammlungen
Mitgliederzahlen
Vereinsausflüge
Weihnachtsfeiern
Großtauschtage
Ausstellungen
Vereinsinterne Versteigerungen
Vereinsbote
Jugendgruppe
Ehrungen
Diaschauen, Vorträge, Seminare
Ausblick
Daten und Fakten zum Verein
Der Verein beim Festumzug - Stadterhebung 13.07.1991
 

Gründungszeit

Herr Lothar Hollrieder ergriff im Jahr 1979 die Initiative und setzte eine Anzeige in die Zeitung, die zu einem Briefmarken-Sammlertreffen aufrief. Die erste Veranstaltung dieser Art fand am 26. Januar 1979 in der Pschorrquelle in Unterpfaffenhofen statt. Das Echo war enorm. Bereits am 20. April 1979 fassten sieben Sammler (darunter eine Frau) den Beschluss, einen Verein zu gründen. Es waren dies (alphabetische Reihenfolge): Ulrich Friebe, Lothar Hollrieder, Gunter Schön, Roman Schuler, Werner Spröd, Viktoria Stürtz und Erich Wölfinger. Bald war der Platz in der Pschorrquelle zu klein, weshalb die Vereinsabende in den Hubertuskeller im Hotel Mayer in Germering verlegt wurden. Am 1. April 1980 wurde der Verein Mitglied im Landesverband Bayerischer Philatelisten-Vereine e.V. und damit gleichzeitig im Bund Deutscher Philatelisten e.V.. Die Eintragung als eigener eingetragener Verein ins Vereinsregister beim Amtsgericht Fürstenfeldbruck erfolgte am 15. April 1980 unter dem Namen: „Germeringer Briefmarkenfreunde e.V.“. 1994 wurde eine eigene Satzung erarbeitet und auch im Vereinsregister Fürstenfeldbruck eingetragen. Seit 1994 finden die Vereinstreffen alle 14 Tage (freitags) in der Stadthalle Germering statt.

 
 
 
 
Die sieben
Gründungsmitglieder

 

 

Lothar Hollrieder (00001)

Erich Wölfinger (00002)

Roman Schuler + (00003)

Ulrich Friebe (00004)

Werner Spröd (00005)

Gunter Schön + (00006)

Viktoria Stürtz + (00007)

 
Jahreshauptversammlungen

Regelmäßig im März jedes Jahres wird die gemäß der Vereinssatzung vorgesehene Jahreshauptversammlung abgehalten. Dabei werden alle zwei Jahre die Vorstandschaft bestehend aus und 2. Vorsitzenden, dem Schriftführer und Schatzmeister sowie zwei Kassenprüfer gewählt.

 
Mitgliederzahlen

Die Mitgliederzahl im Verein entwickelte sich wie folgt:

1979

21 Mitglieder

1992

92 Mitglieder

2005

109 Mitglieder

1980

39 Mitglieder

1993

95 Mitglieder

2006

110 Mitglieder

1981

52 Mitglieder

1994

96 Mitglieder

2007

108 Mitglieder

1982

62 Mitglieder

1995

102 Mitglieder

2008

110 Mitglieder

1983

71 Mitglieder

1996

106 Mitglieder

2009

114 Mitglieder

1984

72 Mitglieder

1997

107 Mitglieder

2010

110 Mitglieder

1985

85 Mitglieder

1998

107 Mitglieder

2011

103 Mitglieder

1986

74 Mitglieder

1999

109 Mitglieder

2012

99 Mitglieder

1987

72 Mitglieder

2000

114 Mitglieder

2013

96 Mitglieder

1988

72 Mitglieder

2001

110 Mitglieder

 

 

1989

80 Mitglieder

2002

113 Mitglieder

 

 

1990

85 Mitglieder

2003

111 Mitglieder

 

 

1991

89 Mitglieder

2004

111 Mitglieder

 

 

 
Vereinsausflüge

Traditionsgemäß fand jedes Jahr ein Vereinsausflug statt. Dieser Ausflug ist eintägig und führte die Mitglieder mit ihren Familienangehörigen schon in viele schöne Gegenden unserer Bayerischen Heimat und angrenzenden Ländern.

1983

Zillertal

1984

Wolfgangsee

1985

Kufstein

1986

Kloster Weltenburg und Bayer. Landes-Jagdfalken-Hof

1987

Kleinwalsertal

1988

Salzbergwerk Berchtesgaden

1989

Bayerischer Wald

1990

Rothenburg ob der Tauber

1991

Chiemsee

1992

Laichingen (Tiefenhöhle), Ulm

1993

Jenbach / Tirol, Aachensee

1994

Passau

1995

Garmisch-Partenkirchen, Erwald

1996

Wieskirche, Füssen

1997

Burghausen

1998

Eichstädt, Pappenheim

1999

Friedrichshafen

2000

Schorndorf, Eisenbahnmuseum

2001

Volksfest Unterpfaffenhofen

2002

Straubing

2003

Oberammergau, Schloss Linderhof

2004

Nürnberg

2005

Volksfest, Bundesgartenschau München

2006

Zum Deutschen und Österreichischen Philatelistentag 2006 nach Bad Reichenhall

2007

Zur REGENIA 2007 nach Regen

2008

Zum 109. Deutschen Philatelistentag nach Weiden

 
Jahresabschluss- / Jahresfeiern

Seit 1980 treffen sich die Vereinsmitglieder mit Mann und Maus anfangs Dezember zu einer Weihnachtsfeier. Neben dem leiblichen Wohl wird auch teils besinnliches, teils heiteres vorgetragen, umrahmt von adventlicher Musik. Die Weihnachtstombola und die dazugehörige anschließende Versteigerung sind ein fester Bestandteil dieses Abends geworden. Ab 2003 wurde die Weihnachtsfeier in Jahresabschlussfeier umbenannt. 2010 haben wir beschlossen, ab 2012 das gemütliche Zusammensein in den Januar, erstmals 2013, zu verlegen.
 

Großtauschtage

Zu Vereinsleben gehört es auch, dass jährlich ein sogenannter Großtauschtag durchgeführt wird. Erstmalig geschah dies am 23. Mai 1982 mit einem Sonderpostamt und den 1. Sonderstempel der Gemeinde Germering. Bei diesen Großtauschtagen können, außer den Mitgliedern, alle Briefmarkensammler und - Händler aus Germering und der weiteren Umgebung teilnehmen. Seitdem gibt es jährlich einen Großtauschtag, der in den ersten Jahren in der Turnhalle der Kirchenschule durchgeführt wurde, seit 1994 findet er in der Stadthalle Germering statt. 1999 wurde anlässlich des 20jährigen Bestehen des Vereins ein Sonderstempel zum Vereinsjubiläum und zu 25 Jahre Städtepartnerschaft mit Domont aufgelegt. 2011 folgte ‘20 Jahre Stadt Germering’, 2012 ‘75 Jahre Mariensäuler’ und 2013 zu 25 Jahre Städtepartnerschaft mit Balatonfüred. Eine österreichische Marke-Individuell erstellten wir zu ‘100 Jahre Postamt Germering’. Zwei deutsche Marke-Individuell ‘Wir lieben Philatelie’ und ‘25 Jahre Städtepartnerschaft mit Balatonfüred’ gibt es zum Großtauschtag 2013.
 

Stempel2009-2013

Die Marken-Individuell

MarkenGermering-2006-2013

Ausstellungen

Die erste Werbeschau wurde 1986 in der Aula der Kirchenschule mit insgesamt 48 Rahmen, ausschließlich unter Mitwirkung der Vereinsmitglieder, durchgeführt. Die zweite Ausstellung, am 27./28. Februar 1988 mit insgesamt 56 Rahmen wurde ebenfalls nur durch Vereinsmitglieder gestaltet. Anlässig des 10 jährigen Vereinsbestehens wurde am 11./12. November 1989 zum ersten Mal eine Rang 3-Ausstellung, die GEBRA 89, durchgeführt. Die Schirmherrschaft für diese Veranstaltung übernahm der 1. Bürgermeister Herr Rudi Bay. Es wurden 159 Rahmen bestückt. Zum Vereinsjubiläum übernahmen wir den ‘Tag der Briefmarke’ und führten eine Briefmarken-Werbeausstellung mit 88 Rahmen durch.
 

Vereinsinterne Versteigerungen

In unregelmäßigen Abständen, in den letzten Jahren jeweils im Frühjahr und Herbst, werden vereinsinterne Versteigerungen durchgeführt, deren erste bereits am 8. Juni 1984 stattfand.
 

Vereinsbote

Im Februar 1988 wurde die erste Nummer der vereinseigenen Zeitschrift (anfangs in DIN A 4- Format, später im handlichen DIN A 5-Format) verausgabt. Für die erst später, nach einer Umfrage, der Name „Vereinsbote" ausgewählt wurde. Der Vereinsbote erscheint viermal im Jahr und wird an alle Mitglieder verteilt. Der Bote berichtet über Aktuelles über Philatelie sowie über das Vereinsleben. Auch Fortsetzungsserien verschiedener philatelistischer Gebiete werden gern gelesen. Die Zeitschrift wird von der Vereinsredaktion selbst hergestellt. Der Vereinsbote mit ca. 12 Seiten hat derzeit eine Auflage von ca. 120 Exemplaren.
 

Jugendgruppe

1983 wurde eine Jugendgruppe gegründet. Erster Jugendleiter war Herr Georg Hackner, der wenig später wegen Zeitmangel das Amt an Herrn Zimmermann übergab. ( 1985 - 1997 ). Zusammen mit Herrn Peter Zimmermann begann die Blütezeit der Jugendgruppe, die bis zu 40 Mädchen und Buben umfasste. Herr Rauhut ( 1997- 2000 ) . Wegen fehlender Räumlichkeiten und „Überalterung" wurde die Gruppe im Laufe der Zeit aufgelöst.
 

Ehrungen

Der Initiator und Mitbegründer des Vereins Herr Lothar Hollrieder wurde während der Weihnachts- feier 1988 in Anerkennung seiner Leistungen um den Verein, die silberne Bundesverdienstnadel mit Urkunde überreicht. Frau Viktoria Stürtz wurde 1991 zum ersten Ehrenmitglied des Vereins ernannt. Sie verstarb 1997 85jährig. Weitere Ehrenmitglieder wurden Herr Ernst Gugelmeier und Herr Lothar Hollrieder. 1994 erhielt Schatzmeister Herr Erwin Götzinger, die silberne Verdienst- nadel des Landesverbandes. Herr Herbert Fischer erhielt 1996 die bronzene Verdienstnadel. Anlässlich der Weihnachtsfeier 1998 wurde von Herrn Schumacher, damals Vorsitzender des Landesverbandes Bayerischer Philatelistenvereine e. V., Herrn Lothar Hollrieder, der Ehrenpokal „50 Jahre LV Bayern" für seine Erfolge in der Betreuung seiner Mitglieder überreicht.
 

Diaschauen, Vorträge, Seminare

Die von unseren Mitglied Herrn Manfred Priebsch (verstorben 1992) gestalteten Diaschauen waren Leckerbissen für Sammler und Laien:

10. Oktober 1981

Bilder einer gedachten Reise durch Spanien

15. Oktober 1982

Kunst - ein Streifzug durch Frankreich

21. Juni 1985

Geschichte der Luftfahrt - von Ikarus bis Armstrong

13. Januar 1989

Chinesische Impressionen

Am 23. Mai 1987 wurde vom Referenten für Ausstellungswesen im Landesverband, Herrn Erich Kies, ein Seminar zum Thema "Wie baue ich eine ausstellungsreife Sammlung auf?" unter regem Interesse von Mitgliedern und Gästen abgehalten.
Eine Reihe von Mitgliedern hat die Vereinsabende durch Vorträge über aktuelle philatelistische Ereignisse, mit persönlichem Sach- und Fachwissen sowie interessanten Erlebnissen rund um die Philatelie, wesentlich bereichert.
 

Ausblick

Um das Interesse an der Philatelie und an unserem Verein wieder zu stärken, haben wir im April 2006 diesen Internetauftritt geschaffen, der mittlerweile sehr gut besucht wird.
 
Seit längerem pflegen wir recht rege Beziehungen zu unseren benachbarten Briefmarkenvereinen in Fürstenfeldbruck, Dachau und Landsberg. Gegenseitige Besuche bei unseren Vereinsabenden beleben diese ungemein und fördern das Briefmarkensammeln und den Informationsaustausch.
 
Durch die regelmäßige aktive Teilnahme eines Dutzend unserer Mitglieder bei Großtauschtagen in München, Oberbayern und dem angrenzenden Österreich konnten wir im letzten Jahr unsere Kontakte weiter ausbauen. Dies bestärkt uns in unserer Ansicht, dass zukünftig nur durch Zusammenarbeit die einzelnen Vereine und die Philatelie eine Überlebenschance haben werden.
 
Aber auch in Germering wollen wir vermehrt versuchen, mit anderen örtlichen Vereinen und der Stadt gemeinsame Aktivitäten durchzuführen.

Daten und Fakten zum Verein:

1. Vorsitzender:

20.04.1979

bis

24.03.2000

Lothar Hollrieder

25.03.2000

verst. 25.06.2004

Peter Zimmermann

26.06.2004

bis

10.03.2005

Heinrich Lünz (kommissarisch)

11.03.2005

bis

10.03.2011

Heinrich Lünz

11.03.2011

bis

heute

Albert Kramhöller

2. Vorsitzender:

07.03.1980

bis

10.03.1988

Oskar Reich

11.03.1988

bis

04.03.1993

Manfred Priebsch

05.03.1993

bis

31.12.2000

Herbert Fischer

01.01.2000

bis

24.03.2000

Lothar Hollrieder

25.03.2000

bis

10.03.2005

Heinz Lünz

11.03.2005

bis

10.03.2011

Albert Kramhöller

11.03.2011

bis

heute

Norbert Prummer

3. Vorsitzender und Schriftführer:

20.04.1979

bis

06.03.1980

Lothar Hollrieder

07.03.1980

bis

04.03.1982

Heinrich Jacoby

05.03.1982

bis

17.03.1985

Erwin Götzinger

18.03.1985

bis

10.03.2005

Gerhard Niembs

11.03.2005

bis

08.03.2007

Rainer Chilian

3. Vorsitzender:

09.03.2007

bis

heute

Werner Wirges

Schatzmeister:

20.04.1979

bis

06.03.1980

Lothar Hollrieder

07.03.1980

bis

13.03.1986

Erich Wölfinger

14.03.1986

bis

heute

Erwin Götzinger

Schriftführer:

09.03.2007

bis

heute

Samuel Fleischhacker

Beiräte:

09.03.2007

bis

heute

Lothar Hollrieder

09.03.2007

bis

heute

Gert Israel

 

 

 

 

Kassenprüfer:

1997

Hr. Bongard und Hr. Chilian

1998

Hr. Rauhut und Hr. Lünz

1999

Hr. Fürbass und Hr. Kujawa

2000

Hr. Chilian und Hr. Kujawa

2001

Hr. Nömayr und Hr. Rauhut

2002

Hr. Chilian und Hr. Israel

2003

Hr. Chilian und Hr. Israel

2004

Hr. Nömayr und Hr. Rauhut

2005

Hr. Israel und Hr. Wirges

2008

Hr. Gerhard Niembs und Hr. Uwe Jäckel

2009

Hr. Gerhard Niembs und Hr. Uwe Jäckel

2010

Hr. Martin Praml und Hr. Günter Rauhut

2011

Hr. Norbert Prummer und Hr. John de Gonzague

2012

Hr. Eckhard Jahn und Fr. Hildegard Rauhut

2013

 

Besonderen Dank für ihre für den Verein geleisteten Dienste schulden wir unseren Ehrenmitgliedern:
Hr. Josef Fürbass
Hr. Lothar Hollrieder
Hr. Heinrich Lünz
Hr. Werner Spröd

Der Verein beim Festumzug
Stadterhebung 13.07.1991